Sinnvolles Zubehör für Babyhochstühle

Der Babyhochstuhl an sich ist bereits eine sehr praktische Erfindung und wird von vielen Eltern gerne und regelmäßig genutzt. Im Handel lässt sich jedoch noch einiges an Zubehör finden, mit dem der Babyhochstuhl individuell ergänzt werden kann. Eltern können den Hochstuhl dadurch noch besser ihren Bedürfnissen und natürlich den des Kindes anpassen.

So gibt es zum einen die Möglichkeit, einen Sitzverkleinerer zu nutzen. Durch diesen gewinnen auch schon kleinere Kinder einen optimalen Halt und können angenehm und komfortabel in ihrem Babyhochstuhl Platz nehmen. Sitzverkleinerer gibt es als Rücken- oder auch Seitenlehnen. Sie stützen das Kind während des Sitzens und verkleinern durch ihre Polsterung die Sitzfläche, sollte diese noch zu groß für das Kind sein.

Sehr nützlich im täglichen Gebrauch kann auch ein Netz oder ein Korb sein, der unterhalb des Sitzes am Stuhl befestigt wird. Viele Babyhochstühle lassen sich finden, die diesen zusätzlichen Stauraum bereits standardmäßig befestigt haben. Hier finden Lätzchen, Tücher oder Spielzeug ihren Platz und sind immer schnell griffbereit, statt erst zusammengesucht werden zu müssen.

Auch ein Tablett lässt sich extra erwerben, um mit bestimmten Modellen kombiniert zu werden. Das Tablett bzw. Essbrett dient als eigener kleiner Tisch, auf dem die Mahlzeit für das Kind abgestellt werden kann. Bestenfalls lässt sich dieses bei Bedarf schnell an- und abmontieren. Ist es groß genug, kann es sogar als Spielfläche genutzt werden und Malbuch, Stifte und andere Spielsachen finden darauf ihren Platz. So kann das Kind mit am Tisch Platz nehmen und ist beschäftigt, auch wenn gerade keine Mahlzeit eingenommen wird.

Es lassen sich auch Hochstühle mit Spielzeug finden. Hier sind beispielsweise Gestänge vorhanden, die an der Sitzschale fixiert sind oder das Spielzeug wird auf andere Weise am Babyhochstuhl angebracht. Dies bietet zwei Vorteile. Zum einen findet das Kind Beschäftigung und kann sich selbst unterhalten, zum anderen müssen Eltern sich so nicht immer wieder bücken, um heruntergefallenes Spielzeug aufzusammeln, da das Spielzeug mit dem Stuhl verbunden ist und somit nicht herumgeworfen werden kann.

Unerlässlich ist zudem ein Sicherheitsgurt. Bei vielen Modellen ist dieser bereits zusammen mit dem jeweiligen Babyhochstuhl zu erwerben, es lassen sich aber auch Hochstühle finden, die individuell zusammengestellt werden können. Hier sollte in jedem Fall in einen Sicherheitsgurt als Zubehör investiert werden. Der Gurt verhindert ein Herausklettern oder -rutschen des Kindes. Je aktiver Kinder werden, umso mehr versuchen sie sich selbstständig aus ihrem Stuhl herauszuheben. Ein Gurt unterbindet diese risikoreichen Kletterversuche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*